BGM optimieren

Sie haben bereits ein BGM eingeführt und wollen es optimieren, oder mit einem anderen Management-System der ISO-Familie verbinden?

Hierzu trägt die DIN SPEC 91020 Spezifikation bei, die wir hier kurz vorstellen

Die DIN SPEC 91020 Spezifikation als erster Schritt zur Überwachung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM)

Die Vorteile der DIN SPEC 91020 sind:

  • Sicherung der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Erhöhung der Motivation durch Stärkung der Identifikation mit dem Unternehmen
  • Kostensenkung durch weniger Krankheits- und Produktivitätsausfälle
  • Steigerung der Produktivität und Qualität
  • Imageaufwertung des Unternehmens
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Bindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an das Unternehmen
  • Durch die Zertifizierung erfährt der Unternehmer von einer unabhängigen Stelle, wo er mit seinem Angebot steht, und erhält Impulse für die kontinuierliche Verbesserung seines Systems.
  • Selbstverpflichtung, die dazu motiviert, das System kontinuierlich zu verbessern.

DIN SPEC 91020 Spezifikation mit konkreten Anforderungen

Die DIN SPEC 91020 Spezifikation legt folgende Anforderungen an ein BGM-System fest:

  • So spielt z.B. das Umfeld der Organisation in der Spezifikation eine Rolle. Denn ein BGM kann nur erfolgreich funktionieren, wenn äußere, beeinflussende Faktoren und Bezugsgruppen berücksichtigt werden.
  • Ein weiterer Punkt ist das Führungsverhalten innerhalb des Unternehmens. Nur wenn das Thema Gesundheit in die betrieblichen Führungs- und Kernprozesse verankert wird und die betriebliche Gesundheitspolitik Bestandteil der Unternehmenspolitik ist, ist ein BGM-System erfolgsversprechend.
  • Eine weitere Anforderung in der Spezifikation ist ein systematisches, strategisches Vorgehen. Hierfür ist eine entsprechende Planungs- bzw. Analysephase, in der z.B. Gesundheitschancen und -risiken ermittelt und konkrete Ziele benannt werden, notwendig.

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in bestehende Managementsysteme integrieren

Die Spezifikation DIN SPEC 91020 legt gesundheitsmanagement-spezifische Anforderungen im Einklang mit bestehenden Managementsystemen wie z.B. DIN EN ISO 9001 fest. So kann das Betriebliche Gesundheitsmanagementsystem auch in ein bestehendes Managementsystem integriert werden.
Dies wurde durch das Zugrundelegen des ISO Guide 83 bei der Struktur der Spezifikation gewährleistet. Die Vorteile liegen auf der Hand: Zusätzliche Managementanforderungen wie z. B. Qualität, Arbeits- und Umweltschutz können schnell in ein bereits bestehendes System organisiert werden, Doppelt- oder Mehrfacharbeiten werden dadurch vermieden, Synergieeffekte genutzt, personelle und finanzielle Ressourcen können optimal eingesetzt und die Transparenz der Gesamtprozesse verbessert werden.

Haben Sie Interesse an einem Angebot, Ihr BGM zu optimieren oder möchten im persönlichen Gespräch noch mehr über das Thema DIN SPEC 91020 erfahren? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.